Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/maitagoesusa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Football

Und wieder istn WE nur so dahin geflogen!
Diesmal haben wir uns am Samstag dem typischen Samstag-Vertreib der Amis hingegeben: Football! College-Football!
Georgia Tech gegen die Troys!
Wieder einmal kann ich da nur sagen, dass mich das Drumherum mehr fasziniert hat, als der eigentlich Sport (wer rechnet schon damit, dass 4 mal 15min einen 4 Stunden lang beschäftigen können?!) – obwohl so Jungs in Football-Ausrüstungen, die sich gegenseitig so richtig volle Möhre umwemsen, schon was haben... :-)
Vor dem Spiel ganz wichtig: Tailgating! Mag man vermuten, dass vor nem College-Spiel nur Studenten da Party machen, irrt man sich: alle Generationen vom gebrechlichen Opa (und das ist mit eins der seltenen Male, dass ich hier überhaupt alte Menschen gesehen habe) zum Baby sind mit den entsprechender Fanausrüstung am Start (manche Kinder hätte ich da ja wegklauen können – wie niedlich so manche Kinder in Cheerleaderoutfit oder Footballshirt sind…). Und mit am Start mein ich auch am Start: Die bauen da Zelte auf den Parkplätzen vor dem Stadion auf, wie man sie sonst nur von den leDandeckschen Familienfesten kennt – aber statt alten Markständen sind das dann brandneue Zelte, mit Uni-Logo. Auch unser Grill (und wie ihr wisst, liebe ich unseren Grill) kann leider nicht mit dem mithalten, was die Amis da anschleppen! Wirklich beeindruckend! So manch einem LeDandeck-Angenendt würden da die Augen übergehen! Aber nebst dem gesamten Hausstand (die hatten da echt Tische, Stühle, Teller, … und teilweise sogar Blumen in Georgia-Tech-Yellow-Jacket-Gelb) haben die Amis – und an dieser Stelle kann man durchaus wieder sagen, dass die Amis ganz eindeutig spinnen – in ihren dicken Pickups dann noch nen Plasma-Fernseher stehen, dessen Ausmaß mein Zimmer sprengen würde (und auch an dieser Stelle hab ich an mein Bruderherz gedacht, der bestimmt bei dem Anblick feuchte Augen kriegen würde).
Aber gut!
Wer’s braucht! Man soll den Ami ja machen lassen, wie es ihm gefällt. Sonst hätte ich ja auch nicht von den ganzen Verrücktheiten zu berichten.
Die Studenten haben in ihren Studentenwohnheimen (Alpha-Gamma-Psi – ganz in College-Film-Manier) ebenfalls aufs Spiel eingestimmt. Da Wettbewerb da ja ganz groß geschrieben wird, haben die zumindest versucht, sich gegenseitig mit der fetteren Anlage und lauteren Musik zu übertrumpfen.
Die Cheerleader waren eher enttäuschend (und das ist nicht nur meine bescheidene Meinung – fragt die Jungs!) – dafür war ich sehr begeistert von der Musikkappelle, die das Spektakel begleitet hat. Also so’ne Karnevalsmusiktruppe sieht da wie’n Fliegenschiss gegen aus (natürlich: hier ist schließlich alles größer!) – die haben bestimmt hundert Mann in so ner Kappelle! Wahnsinn! Und die machen nicht nur Musik, sondern haben auch noch ne Choreographie. Das hat mich beeindruckt!
Während des Spiels kann man sich dann wieder mit Essen und Trinken (allerdings kein Bier - ist ja College und zu viele Minderjährige) beschäftigen. Wir haben es geschafft, uns nen Sonnenstich zuzulegen. Dächer oder ähnliches gibt es in diesen Stadien nicht –also saßen wir in der prallen Sonne. Und ich war auch noch so verwirrt, dass ich dachte, es würde kalt werden: schön in Jeans mit Turnschuhen da gesessen (die ich natürlich später ausgezogen bzw. hochgekrempelt habe – ihr könnt euch sicher vorstellen, mit welchem Utensil ich was gemacht habe). Nach drei Stunden hatte ich auch echt nen Hau weg (noch nen zusätzlichen!)! Im Endeffekt war ich dann aber froh, dass ich keine Sonnenbrille aufhatte: Jans Kumpel sah nach dem Spiel aus, als käme er vom Skifahren: Hatte einen so geilen Sonnenbrillenabdruck – hihi!
Lobend muss ich natürlich dann noch Michi erwähnen, der so gütig war, mir sein Käppi zu borgen (sonst hätte ich vermutlich angefangen zu singen :-))!
Georgia Tech hat dann im Endeffekt auch gewonnen – wir haben also einen rundum gelungenen Tag im Stadion verbracht – den wir dann noch in nem Club hier haben ausklingen lassen (ich als Fahrerin war da mal sehr dankbar, dass die hier ne Sperrstunde haben). Sonntag stand mal wieder Pool und BBQ an… Es könnte mir schlechter gehen :-)
19.9.06 04:40
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung